Man soll nicht sagen können, dass ich völlig beratungsresistent wäre, und so habe ich das Blog doch wieder etwas „entbildert“. Gefreut hat es mich dabei, dass es doch einen Leser gibt, der nicht nur über die Startseite auf mein Weblog zugreift, sondern auch „meckert“, wenn ich Altbewährtes plötzlich über den Haufen werfe.