Bitte , um Beiträge und Themen zu erstellen.

Saubere Fußgängerzonen

Nicht nur mir fällt dies seit Jahren negativ auf, inzwischen sind auch andere Mitbürger davon überzeugt, dass die Heilbronner Fußgängerzonen keine gute Adresse mehr sind.

Aktuell in der Heilbronner Stimme: Brennpunkt Heilbronner Marktplatz

Sie sind sie dreckig und immer mehr Anlaufstelle für Bettler, Hausierer und anderes Gesindel. Hinzu kommt, dass die Stadt es immer mehr zulässt, dass LKW, Busse, Autos, Motorräder, Elektrofahrzeuge aller Art, Taxen, Anwohner, Zulieferer, Geschäfts- und Ladeninhaber, Fahrräder und Elektroroller den wenigen noch verbliebenen Einkäufern den Einkauf und den Fußgängern das Flanieren mehr als erschweren. 

So finden sich auch immer weniger attraktive Geschäfte, da diese keinen Umsatz mehr machen können. Und der Teufelskreis dreht sich weiter, denn diese werden durch Döner-Buden, Nagel-Studios und Billig-Friseure ersetzt, die die Gegend noch unattraktiver machen. Und deren Kunden parken zudem direkt vor dem Laden und nutzen die Fußgängerzone zum Autofahren und Müllablegen.

Ordnungsamt und Polizei, wenn diese sich doch einmal zu Fuß in die Fußgängerzone trauen, sehen bewusst weg und belästigen eher die letzten dort noch vorhandenen unbescholtenen Bürger, da sie von denen keine Widerworte zu erwarten haben.

Die Heilbonner Stadtreinigung kommt auch nicht mehr mit dem ganzen Dreck und den Fäkalien zurecht, wobei es schon lange keine öffentlichen Toiletten aber immer mehr Kneipen und weitere Trinkgelegenheiten gibt, was die Gesamtsituation nur noch verschlimmert.

Und weil man sowohl den Obdachlosen als auch den Jugendlichen kaum attraktive Angebote in der Stadt bietet, so sammeln diese sich allesamt notgedrungen im Zentrum und langweilen sich gegenseitig an. Flaschen und Müll herum werfen wird so zum bloßen Zeitvertreib, dazu macht man noch alles kaputt, was sich gerate anbietet, und weil man schon dabei ist, pöbelt man auch noch die letzten Passanten an.

Ich behaupte inzwischen das hat System; die Verantwortlichen im Gemeinderat und in der Verwaltung wollen das ganz genau so haben!

Ich behaupte, dass Ruhe und Ordnung in den Fußgängerzonen Sauberkeit erzeugt. Dies noch kombiniert mit öffentlichen Toiletten und weniger Fahrzeugen führt zu einer höheren Attraktivität. Und diese Attraktivität bringt Kunden und Geschäfte nach Heilbronn zurück, was die Attraktivität weiter stärkt.

Aber um dies zu erreichen bräuchten wir einen Gemeinderat und eine Verwaltungsspitze, die sich auch für Heilbronn interessieren und nicht nur nach dem eigenen persönlichen Wohlbefinden und Vorteilen schauen!


Für erste Fragen steht allen meine Frage & Antwort Seite zur Verfügung.