Um in den Foren mitdiskutieren zu können, müssen Sie angemeldet sein. Entweder nutzen Sie dazu das IndieWeb (Web-Sign-in) oder Sie lassen sich von mir für dieses Blog (E-Mail) registrieren. In beiden Fällen gehen Sie dann über die Anmeldung.

Bitte , um Beiträge und Themen zu erstellen.

Haben Sie eine Blogroll?

Ich hatte immer wieder einmal eine eigene Blogroll und damit auch ähnliche Probleme wie wohl die meisten anderen Blogger auch. Zudem stellte ich immer wieder fest, dass meine Blogroll auch immer wieder sehr schnell veraltet war -- ein Problem, das ich auch bei anderen Blogs zu erkennen glaube.

Den meisten Blogs, zumindest jenen, die einen RSS Feed besitzen, folge ich über meinen RSS-Reader. Und so habe ich vor Kurzem meine jüngste Blogroll auf diesem Weblog auch schon wieder gelöscht, was nun wohl zu der Frage führte, ob ich eine solche habe?

Dies führt jetzt dazu, dass ich nun einen ganz anderen Ansatz wählen werde, nämlich dass ich hier im Forum die „Blogroll“ zum Thema mache. Dort können sich Blogger oder Blog-Leser gerne über den Sinn und Zweck von Blogrolls austauschen oder auch ihre eigenen Weblogs gleich selbst vorstellen. Und im Falle, dass sie sich dazu hier nicht registrieren lassen möchten, mir einfach einen kurzen Vorstellungstext zu ihrem Blog schicken, den ich dann im Forum einstelle.


Seitenaufrufe: 5.227 | Heute: 1 | Zählung seit 22.10.2023
  • Ergänzung: Die Inflation ist stärker als vor dem Euro?

    Nein. Seit 25 Jahren gibt es den Euro. Das Eurosystem (EZB + Nationale Zentralbanken) haben das Inflationsziel zwischen 1999 und 2020 im Durschnitt deutlich besser erreicht als es davor der Fall war. Die Phase der jetzigen Inflation in Folge der Corona-Krise und der Lieferengpässe und der Energiekrise hat die Preise weltweit 2021, 2022 getrieben. Die Inflation sinkt seit Ende 2022 kontinuierlich und nähert sich wieder den 2 % an.
    Darüber hinaus hat die gemeinsame Währung Europa Stabilität in diversen Krisen gegeben.
    Die gemeinsame Währung stützt den Binnenmarkt und hat Deutschland geholfen, starke Exportleistungen zu erzielen.

  • Zum Protokoll des Gesprächskreises „Europa jetzt!“ würde ich gerne hinzufügen, dass wir Teilnehmer auch darüber debattiert haben, wie „selbstverständlich“ Europa gerade für uns jüngeren geworden ist. Viele von uns kennen es gar nicht anders. Reisen ohne Grenzen, zahlen in Euro, keine Zollgebühren beim Onlineshopping, anders kennen wir es fast nicht. Es gilt, diese Freiheiten aufzuzeigen um das Interesse an Europa zu wecken.
    Ebenso war sich der Großteil der Gruppe einig, dass wir keine Angst haben, sondern Bedenken und Unsicherheit empfinden, wenn wir die aktuellen Entwicklungen beobachten.

    • Wie wir feststellen durften ist die Halbwertszeit solcher Runden nicht ausreichend, um ein Forum nur annähernd zu füllen. Wo die Unverbindlichkeit zum Prinzip erhoben wurde, muss man tatsächlich über ganz neue Kommunikationskanäle nachdenken.