Europaflaggen in Brüssel

Peter Schulze: Europäische Union — Massnahmen gegen Russland

Beitragsfoto: Europaflaggen in Brüssel | © Pixabay

Liebe Europa Freundinnen, liebe Europa Freunde,

das aktuelle Kriegsgeschehen mitten in Europa, nur einige hundert Kilometer von uns entfernt, hat uns alle sehr geschockt und zeitweilig sprach- und ratlos, aber auch wütend oder ängstlich gemacht. Manche sprechen davon „in einer anderen Welt aufgewacht“ zu sein, andere von einer „Zeitenwende, nach der die Welt nicht mehr dieselbe ist wie davor“ (Olaf Scholz).

Wir sehen die spontane Hilfsbereitschaft von Menschen in Europa, die Anteil nehmen und praktische Hilfe leisten um die Not der Kriegs-Flüchtlinge zu lindern und die Regierung der Ukraine im Widerstand gegen den von Putin geführten Angriffskrieg zu unterstützen.  

Wir können auch feststellen, dass gerade in diesen erschreckenden Zeiten die meisten von uns froh sind, dass es die Europäische Union und den Zusammenhalt und die Solidarität gibt, die in diesen „Schockmomenten“ doch auch etwas Hoffnung auf Verbesserung vermitteln kann.

Wir würden Sie daher gerne mit diesem Mitgliederbrief über die konkreten gemeinsamen Maßnahmen und Aktivitäten der Europäischen Union informieren und Sie einladen, diese Informationen auch mit Ihrer Familie, Nachbarn und Bekannten zu teilen.  

Die Europäische Union hat sehr schnell im Rahmen ihrer Möglichkeiten nach den Verträgen und auch darüber hinaus gemeinsam reagiert. Unter den folgenden Links gelangen Sie direkt auf die Informationsseiten des Rates und der Europäischen Kommission, auf denen die konkreten Maßnahmen beschrieben sind:

+ https://ec.europa.eu/info/strategy/priorities-2019-2024/stronger-europe-world/eu-solidarity-ukraine/eu-sanctions-against-russia-following-invasion-ukraine_de

+ https://www.consilium.europa.eu/de/policies/sanctions/restrictive-measures-ukraine-crisis/history-ukraine-crisis/

+ https://www.consilium.europa.eu/de/policies/european-peace-facility/

Die gemeinsame europäische Außen- und Sicherheitspolitik wird unter dem Eindruck der Ereignisse sicher Veränderungen erfahren müssen. Die Erfahrungen aus den weiteren aktuellen Krisen, wie die der Corona Pandemie und der Klima und Energiekrise usw. werden zu weiteren konkreten Veränderungen in den EU Verträgen und zu einer Stärkung der Europäischen Union führen. 

Die Europa-Union Deutschland e.V., als größte überparteiliche pro-europäische Bürgerinitiative mit mehr als 17.000 Mitgliedern in Deutschland und als aktives Mitglied in der Union Europäischer Föderalisten (UEF) und der Europäischen Bewegung (EBD),  wird als zivilgesellschaftliche Komponente an diesen Veränderungs-Prozessen aktiv mitwirken.

Wir laden Sie daher als Kreisverband Mannheim der EUROPA-UNION gerne ein, sich an diesem Prozess aktiv zu beteiligen und würden uns freuen, Ihre Meinungen und Vorschläge, aber auch Kritik zu hören und mit Ihnen über deren Umsetzung zu diskutieren.


Bleiben Sie gesund und zuversichtlich! Mit freundlichen Europäischen Grüßen 

Peter Schulze                        Dr. Hans-Georg Weßjohann
Kreisvorsitzender                 Geschäftsführer EUROPA-UNION Mannheim


Sie erreichen den den Kreisverband Mannheim der EUROPA-UNION unter dieser E-Mail: mannheim@eubw.eu

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.