Mülleimer im Wertwiesenaprk

Vermüllte Parks

Beitragsfoto: Mülleimer im Wertwiesenpark | @ Thomas Aurich

Dieter Ludwig (†) galt als Gründer des größten Stadtbahnnetzes der EU. War zur Eröffnung einer neuen Strecke ein Bahnhof verunstaltet, wurde diese verlegt. Sein Bild des ÖPNV, Sauberkeit signalisiere Sicherheit und Ordnung. Was hat das nun mit dem Müll in Heilbronn zu tun? 

Eine sauberere Stadt demonstriert die Heimat von ordnungsbewussten Bürgern. Oft stehen dem aber nicht der Wille derer, sondern die Kosten im Weg. Betrachten wir die gelben Säcke. Ein bisschen mehr Wind und sie segeln durch die Straßen, reissen auf und die Verpackungsflut verteilt sich in unseren Strassen. Das Betriebsamt sorgt schnell für Räumung. Aber was kostet das alles? Ich denke wir brauchen alle keine Mathematiker zu sein, um festzustellen, dass stabilere Säcke wohl der preisgünstigere Weg wären.

Die Müllfrage lenkt aktuell den Fokus auch auf die beginnende, wunderbare Zeit der Grillsaison. Und die kann an warmen Wochenenden jedermann in unseren Parks durch Wahrnehmung der Überreste nachvollziehen. Die dortigen Müllbehältnisse lassen zwei Dinge erkennen, zum Einen, dass die Parkbesucher durchaus bereit sind, Müll ordentlich zu entsorgen, es wird fast alles, auch Hundebeutel, zu den Abwurfpunkten gebracht. Jedoch sind die Behältnisse mangels Größe überfordert. Zum Anderen wurde der stetig wachsenden Krähenpopulation nicht Rechnung getragen. Wir ließen uns von einem Fachmann berichten, dass Krähen inzwischen in der Frage der Nahrungssuche so intelligent sind, dass sich eine sich zur Entnahme in den Abfalleimer fallen lässt, während die andere darauf Wache hält. Daraufhin wird alles zur Sortierung in bis zu fünf Metern um das Behältnis verteilt, um verwertbare Speisereste zu genießen. Die Reste lassen dann auch die Tauben auf ihre Kosten kommen. Und wie beispielsweise die Sonnenschirme Kraft steigender Taubenanzahl mit Taubenkot aussehen, kann man im Stadtgebiet da nachvollziehen, wo Bäume sind. Das Betriebsamt reinigt dann um die Müllsammler am frühen Morgen danach.

Konsequenz für den Steuerzahler, wir bezahlen Reinigung oft täglich. Ein bekanntes Problem seit nunmehr gut 15 Jahren, geändert hat sich nichts. Ein Amt kauft die Müllbehältnisse, das andere entsorgt, sprich beim Kauf der Müllbehältnisse muss nicht darauf geachtet werden, dass Entsorgungskosten auskömmlich sind. 

Deshalb sollten stabilere gelbe Säcke, Unterflurbehälter im Bereich großer Müllaufkommen und Schwingdeckelbehälter im Bereich von Nahrungsverpackungsentsorgungen Abhilfe schaffen!


„To waste, to destroy our natural resources, to skin and exhaust the land instead of using it so as to increase its usefulness, will result in undermining in the days of our children the very prosperity which we ought by right to hand down to them amplified and developed.“

Theodore Roosevelt, Seventh Annual Message (3. Dezember 1907)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.