Herzlich willkommen!

„A great weblog has something in it to offend everyone.“

Es freut mich, dass Sie sich die Zeit nehmen und hier auf mein Weblog vorbeischauen. Seit 2005 haben sich über 600 Beiträge angesammelt, von denen die meisten auch nach ein paar Jahren durchaus noch lesenswert sind. 

Damit erhalten Sie einen guten Überblick über mich und mein Schaffen. Mehr über mich finden Sie hier (über mich) und auf meiner Autorenseite.

Zudem finden Sie seit 2020 auch Beiträge von Gastbloggern, die dieses Weblog erst so richtig interessant und spannend machen.

Gerne können Sie sämtliche Beiträge gleich vor Ort kommentieren. Für Ihre Kommentare stehen Ihnen entsprechende Formularfelder zur Verfügung. Auch besteht die Möglichkeit, die jeweiligen Beiträge mit bis zu fünf Sternen zu bewerten.

Jede Seite und auch jeder Blog-Beitrag verfügen über einen eigenen Zähler der die Seitenaufrufe festhält. Die Zähler werden von mir allerdings regelmäßig wieder zurückgesetzt.

Zur Verbindungsaufnahme oder bei weiteren Fragen und Anliegen, nutzen Sie bitte die hier verlinkten Möglichkeiten.

Am besten aber, Sie sprechen mich persönlich an.

Hinweis

Wenn Sie in den Beiträgen stöbern, finden Sie sicherlich auch den einen oder anderen Schreibfehler. Sehr gerne nehme ich entsprechende Hinweise entgegen.

Fritz Singer (1841-1910) hat diese Problematik bereits vor Jahrzehnten in ein Gedicht gefasst und dazu gleich auch mit einem anderen Mysterium kombiniert.

Schwere Dinge

Und hast du studiert auch bei Tag und
bei Nacht,

und hast du es auch zum Gelehrten
gebracht,

zwei Dinge erfassest du nimmer und
nie:

Die Frau’n und die deutsche
Orthographie.

„Being a genius certainly has its advantages.“

Wile E. Coyote in Operation: Rabbit (1952)