Sonnenuntergang

2.7.02022

Beitragsfoto: Sonnenuntergang | © Bettina Kümmerle

Landesversammlung

Aufgrund von COVID-19 mussten die Feierlichkeiten anlässlich 75 Jahre Hertensteiner Programm auf dieses Jahr verschoben werden. Und so treffen sich heute die Europäischen Föderalisten aus Baden-Württemberg, alt und jung zu den beiden Landesversammlungen in Künzelsau.

Dem Anlass entsprechend finden die Landesversammlungen wie auch der nachzuholende Festakt im Carmen Würth Forum in Künzelsau statt. Zum sehr großen Bedauern aller findet die diesjährige Landesversammlung nun aber angesichts eines absolut unnötigen und die gesamte Welt bedrohenden Angriffskrieges der Russischen Föderation auf die Ukraine statt.

Dies wird sicherlich auch sehr starke Auswirkungen auf den gesamten Tag einschließlich des heutigen Festaktes haben.

Kirchenglocken

Wo Kirchenglocken noch die Nacht hindurch läuten dürfen, dort ist die Welt in Ordnung. Heute Nacht hatte ich das Vergnügen, um eine kurze Zeit lang den viertelstündlichen Erinnerungen zu lauschen. Dies brachte mich ins Sinnieren, allerdings mehr über Gott als über die Welt.

Bereits vor Jahrzehnten ordnete man in Heilbronn an, dass die Kirchenglocken erst ab 7 Uhr in der Früh läuten dürfen, was u. a. dazu führte, dass ich meinen ersten Wecker bekam. Und da ich damals gleich schräg gegenüber von den Glocken der Nikolaikirche wohnte, hatte bis dahin das 6 Uhr Geläut verlässlich dafür gesorgt, dass ich immer rechtzeitig geweckt wurde.

Aber nicht nur zur generellen Zeitansage sind die Kirchenglocken eine praktische Angelegenheit, vielmehr erinnern sie uns Menschen verlässlich daran, dass es weit mehr gibt, als man in seiner kleinen eigenen Welt oftmals so annimmt.

Zeitmanagement

Wenn schon eine Arbeitsbesprechung am Ende der Welt, dann aber in einem möglichst angenehmen Umfeld. Und so genoss ich den Abend sehr. Zudem sorgte ein Gesprächspartner dafür, dass ich das eine oder andere an Neuem für mich mit nach Hause nehmen kann.

Auf jeden Fall aber stimme ich mit diesem voll und ganz darin überein, dass Zeitmanagement immer auch eine Wertefrage ist! Vor allem den jüngeren Lesern dieses Weblogs lege ich ans Herz, über diese Aussage ein bisschen mehr nachzudenken.

Sei es aber wie es ist, für mich ist der Start in dieses Wochenende eine mehr als gelungene Angelegenheit — man muss nur das eine mit dem anderen richtig verknüpfen können.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.