Beitragsfoto: Affenmusik | © Pixabay

23.12.02021

Zettelstore

Nachdem ich gerade meine digitale Welt so schön entschlacke, muss jetzt auch — nur folgerichtig — der Zettelstore „saniert“ werden, d. h. er bekommt ein Facelift und eine grundsätzliche Funktionsänderung verabreicht.

Das Schöne daran ist, dass man dies auch als Laie gut hinbekommt, und, wenn es dann doch einmal haken sollte, Detlef Stern gerne hilft. Etwas mehr über den Zettelstore habe ich bereits hier geschrieben.

Bewegung

Vor Weihnachten werden traditionell die Belohnungen, ob Auszeichnungen oder neue Posten, ausgeschüttet, und so kommt auch in den Heilbronner Gemeinderat etwas Bewegung. Da passt es ganz gut, dass sich die Fraktion der Ewiggestrigen weiter ausdünnt und damit den anderen Gemeinderäten eine Neuverteilung der Aufsichtsratsmandate erspart.

Dass im Gemeinderat politische Überzeugungen weniger eine Rolle spielen, konnten wir schon öfters erleben. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass sich keine demokratische Fraktion mit einem Antidemokraten „anfettet“, nur um im kommenden Jahr das Spiel um die Aufsichtsratsmandate neu zu eröffnen.

Auf jeden Fall ist es jetzt aber, mit dem politischen Auf- und Ausstieg einer Stadträtin, geklärt, wer demnächst auch die Nachfolge des am 6. Februar 2022 neu zu wählenden OB antreten wird. Die Heilbronner Stimme zitiert hierzu Nico Weinmann, der entsprechend gerne versichert, dass Kommunalpolitiker „das Wohl der Stadt“ im Blick hätten und weniger parteipolitische Interessen (Heilbronner Stimme, 23.12.2021: 23).

OB-Wahl

Ein Selbstläufer in Heilbronn, wo die Wähler einfach das Abnicken, was vorab in Hinterzimmern ausbaldowert wurde. So ist es eigentlich erfreulich, dass sich immer noch Bürger finden, die ihr passives Wahlrecht beanspruchen und sich als chancenlose Gegenkandidaten aufstellen lassen.

Und sollte sich doch einmal ein halbwegs geeigneter Gegenkandidat finden, dann lässt ein gewichtiger Heilbronner Bürger verkünden, wen er als OB haben möchte — funktioniert immer.

Weniger erfreulich ist, dass viele Heilbronner Bürger und Vereine nun entgegen jeglichen Gesetzes, Recht und Ordnung von einem Kandidaten mit Werbe-E-Mail überschüttet werden.

Wie möchte so jemand denn gewählt werden, der jedem eindeutig klar macht, dass ihm sowohl unsere Rechte als auch das Gesetz völlig egal sind? Wahrscheinlich spekuliert er aber darauf, dass wir Heilbronner gerade solche Mitbürger besonders wertschätzen!


Gemälde des Tages

Hieronymus Bosch: Der Garten der Lüste (ca. 1490 – 1500)

Detlef Stern hat mich sogleich auf diese Website aufmerksam gemacht.


Zitat des Tages

„Weihnachten ist, wenn die besten Geschenke am Tisch sitzen und nicht unterm Baum liegen.“ (Anon)


Geburtstag des Tages

Juan Ramón Jiménez

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.