27.5.02021

Wenn man immer wieder staunen möchte, dann ist die Heilbronner Fußgängerzone ein sehr guter Ort. Wieder einmal dort unterwegs, fragten wir uns gerade, ob wir schon dem 100. Mitbürger ohne Maske begegnet sind, ob wir einmal mit einer eigenen Statistik aufwarten sollten und ob unsere Stadt mit entsprechenden Verwarnungsgeldern nicht den städtischen Haushalt sanieren könnte, als wir einem Polizeiauto ausweichen mussten, das ebenfalls gerade in der Stadt flanierte.

Und als wir gerade das Polizeiauto passiert hatten, musste wohl ein Rennradfahrer diesem sehr elegant auf jeden Fall aber mit weit überhöhter Geschwindigkeit ebenfalls ausgewichen sein, da er kurz darauf meine bessere Hälfte anfuhr und sich noch schneller wieder aus dem Staub machte.

Da es bereits zu tröpfeln anfing, waren unseren Polizeibeamten bestimmt die Hände gebunden, oder sie waren zu sehr damit beschäftigt, um über alles hinwegzuschauen — was irgendwie verständlich ist, denn sonst würden sie noch jetzt Verwarnungen aussprechen müssen —, dass sie es ganz offensichtlich einfach nicht bemerkt hatten.

Meine bessere Hälfte ist nicht zimperlich, und so humpelten wir heute beide einmal nach Hause.

Apropos Polizei, es wird doch jüngst immer wieder gefordert, dass unsere Polizisten gekennzeichnet werden sollen — wie wäre es denn mit einer Kennzeichnungspflicht für Rad- und Rollerfahrer, die eine weit größere Gefährdung für unsere Bevölkerung darstellen und sich zudem in Heilbronn ohne jegliche Einschränkungen bewegen dürfen.

Das gefährlichste an einem politischen Magazin ist, wenn dieses fast 100 Jahre alt ist und dem Leser zudem sein gesamtes Archiv zur Verfügung stellt. So ist es mir heute passiert, dass ich beim Stöbern durch das Archiv von Foreign Affairs völlig die Zeit vergessen habe, meine eigentlichen Vorhaben wie auch eine weitere „Verzettelung“ aus den Augen verlor und erst wieder zum routinemäßigen Spaziergang in den Alltag zurückgeholt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.