9.6.02024

5
(6)

Beitragsfoto: meseno-Puppentheater

Inhaltsverzeichnis

Vermischtes

Gut vier Stunden habe ich mit meiner besseren Hälfte Plakate abgehängt, ein paar mehr als wir aufgehängt hatten. Ich hoffe einmal, dass meine weiteren Mitstreiter ebenfalls so fleißig waren. Morgen gucken wir dann, wo wir noch nachsteuern müssen. Auf alle Fälle werden wir versuchen, einen Teil unserer Plakate und Banner in neue Produkte umzuwandeln. Damit betreten wir wohl Neuland und vielleicht wird es sogar eine erfolgreiche Unternehmung.

Über 60 Prozent Wahlbeteiligung bei den Europawahlen sind schon einmal ein Erfolg, leider die gut 20 Prozent, welche von extremistischen Parteien eingefahren werden weniger. Dies bestätigt aber meine Befürchtung, dass ein völlig überbordeter Sozialstaat nicht nur mehr als 20 Prozent unserer Bevölkerung verblödet, sondern diese auch noch wohlstandsverwahrlost hat.

Die Kommunalwahl betreffend, müssen wir noch etwas abwarten. Die ersten Ergebnisse dürfte es morgen geben. Diesen Abend werden daher noch ein paar Wahlkämpfer zusammensitzen und die bisherigen Geschehnisse schon einmal Revue passieren lassen.

Wahltag

Am Vorabend dieses Wahltages hatte ich tatsächlich genug vom Wahlkampf, vor allem weil es heute nicht nur mit dem obligatorischen Wahlgang weitergeht, sondern wir auch noch die ganzen Plakate und Bauzaunbanner abbauen müssen.

Deswegen gönnte ich mir wieder einmal „North by Northwest“ von Alfred Hitchcock aus dem Jahr 1959. Auf alle Fälle viel besser als das restliche Programm des gestrigen Abends.

Meine Leser kann ich jetzt nur noch bitten, wählen zu gehen! Und jene Leser, die gerne rechts- oder linksaußen wählen, nochmals darüber nachzudenken, was sie mit ihren Stimmen so alles anstellen.

meseno

Den gestrigen Tag habe ich größtenteils bei meseno verbracht. Meine Aufgaben waren dabei tragend — erst schleppte ich Bänke und Tische auf den Platz vor meseno und zum Schluss schleppte ich sie wieder zurück in den Keller.

Dazwischen gab es viel zu beobachten und eine ganze Reihe guter Gespräche. Der Grund für das Fest: meseno wurde 50 Jahre alt. Die meseno-Stiftung kümmert sich inzwischen um über 500 Familien im Südviertel der Stadt, wobei gut 100 Kinder von der Stiftung direkt vor Ort betreut werden. Der stiftungseigene Sozialladen, welcher als Vorreiter der Heilbronner Tafeln gilt und noch heute etwas ganz Besonderes ist, wird von mir schon etwas länger unterstützt. Ab und zu gebe ich auch im Kinderhaus Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung.

Aufgrund ihres Jubiläums hatte meseno auch die Heilbronner Gemeinderäte geladen. Mich wunderte es dabei nicht, dass ganz besonders jene Gemeinderäte durch Abwesenheit glänzten, die sich so gerne als sozial bezeichnen und noch lieber soziales Engagement heucheln.

Schade nur, dass diese Heuchler auch im kommenden Gemeinderat wieder vertreten sein werden.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne, um den Beitrag zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 6

Bisher keine Bewertungen.

Es tut mir leid, dass der Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie mich diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?

Seitenaufrufe: 49 | Heute: 1 | Zählung seit 22.10.2023

Weitersagen: