Kategorien
Allgemein

Tubular Bells

Musik, die man nicht vergisst.

Als ich dieses Musikstück von Mike Oldfield ca. 1974 zum ersten Mal hörte, war ich mir sofort ganz sicher, dass ich diese Langspielplatte unbedingt besitzen muss; was bei meinem mir damals zur Verfügung sehendem Taschengeld eine schwerwiegende und auch langfristige Entscheidung war.

Und auch 1992, als Tubular Bells II erschien, griff ich sofort zu – dieses Mal aber zu einer CD -, genau so wie 1998 beim Erscheinen von Tubular Bells III.

Tubular Bells Live Performance on BBC TV am 30. November 1973

Erst mit The Millennium Bell 1999 wurde ich dann doch etwas vorsichtiger und wartete auch etwas länger, bis ich mich zum Kauf entschied.

2003 musste ich aber doch wieder sofort zugreifen und kaufte die Neueinspielung von Tubular Bells (2003), jetzt aber wieder mit Sally Oldfield als Hintergrundstimme.

Besser noch als alle seine Platten zusammen, sind Mike Oldfields Live-Auftritte.

Tubular Bells Live Performance at Montreux 1981

Am 4. September 1992 spielte Mike Oldfield mit einem großen Orchester inklusive Feuerwerk zum ersten Mal Tubular Bells II und dies vor der Burg in Edinburgh.

Am 4. September 1998 gab es in London auf dem Horse Guards Parade die Weltpremiere von Tubular Bells III, und ich war wieder hin und weg. Und noch heute kann ich von seinen Live-Auftritten nicht genug bekommen, auch wenn ich sie mir zum größten Teil erst hinterher anschauen muss.

Seine Millennium Bell hatte dann zu Silvester 1999 in Berlin Premiere, wobei mir bis heute das Setting und der tiefere Hintergrund immer noch nicht ganz verständlich sind.

Zum Schluss des Beitrages lasse ich gerne nochmals das BBC und Mike Oldfield selber zu Wort kommen.

Tubular Bells The Mike Oldfield Story

„Everything on Tubular Bells was done on the first take – it was lovely, so spontaneous. I had such a long time to prepare it, and I had just one little chance to do it, and now I listen to it and it has a lovely spontaneous energy. It’s got mistakes, and I could easily have cut them out, but I left them on.“

Mike Oldfield, Das „Telegraph Interview“ (10. Juni 2009)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.