Zeit für ein Gedicht

5
(5)

Beitragsfoto: Kaffeegenuss | © Pixabay

Heute hatte ich ein sehr angenehmes Gespräch mit einem städtischen Beamten. Dies erinnerte mich daran, dass ich dereinst mit Abteilungsleitern und auch mit einem OB gut bekannt bis befreundet war und mit manchen (ehemaligen) städtischen Mitarbeitern auch heute noch bin. Was aber alles nichts zählt, da der Fisch weiterhin am Kopf zuerst stinkt und sich (fast) der ganze Rest am Geruch ausrichtet.

Was mich im Nachklapp zum besagten Gespräch an das folgende Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe denken lässt.

Das Göttliche

Edel sei der Mensch,
Hülfreich und gut!
Denn das allein
Unterscheidet ihn
Von allen Wesen,
Die wir kennen.

Heil den unbekannten
Höhern Wesen,
Die wir ahnen!
Ihnen gleiche der Mensch!
Sein Beispiel lehr’ uns
Jene glauben.

Denn unfühlend
Ist die Natur:
Es leuchtet die Sonne
Über Bös’ und Gute,
Und dem Verbrecher
Glänzen wie dem Besten
Der Mond und die Sterne.

Wind und Ströme,
Donner und Hagel
Rauschen ihren Weg
Und ergreifen
Vorübereilend
Einen um den andern.

Auch so das Glück
Tappt unter die Menge,
Faßt bald des Knaben
Lockige Unschuld,
Bald auch den kahlen
Schuldigen Scheitel.

Nach ewigen, ehrnen,
Großen Gesetzen
Müssen wir alle
Unseres Daseins
Kreise vollenden.

Nur allein der Mensch
Vermag das Unmögliche:
Er unterscheidet,
Wählet und richtet;
Er kann dem Augenblick
Dauer verleihen.

Er allein darf
Den Guten lohnen,
Den Bösen strafen,
Heilen und retten,
Alles Irrende, Schweifende
Nützlich verbinden.

Und wir verehren
Die Unsterblichen,
Als wären sie Menschen,
Täten im großen,
Was der Beste im kleinen
Tut oder möchte.

Der edle Mensch
Sei hülfreich und gut!
Unermüdet schaff er
Das Nützliche, Rechte,
Sei uns ein Vorbild
Jener geahneten Wesen!

Johann Wolfgang von Goethe, 1783 (1789)

Die ersten beiden Zeilen des Gedichts „Edel sei der Mensch, hilfreich und gut!“ dürften auch noch heute zum Kanon deutscher Kultur gehören. Leider aber haben Kultur und Bildung überhaupt nichts mehr mit viel zu vielen unserer eigenen Leben zu tun.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne, um den Beitrag zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen.

Es tut mir leid, dass der Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie mich diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?

Seitenaufrufe: 47 | Heute: 1 | Zählung seit 22.10.2023

Weitersagen: