20.7.02021

Eigentlich dient die Landwirtschaft der Versorgung unserer Bevölkerung mit Lebensmitteln. Schlimm dabei ist, wenn dieser das nur unter der Bedingung gelingt, dass sie Boden, Wasser und Luft schädigt.

Völlig inakzeptabel ist es aber, dass sie ganz bewusst unsere Natur zerstört und unser aller Gesundheit gefährdet, nur um Lebensmittel- und Holz-Exportweltmeister zu werden.

Hier müssen wir unbedingt einschreiten und unsere Landwirtschaft auf das Notwendige zurückführen. Unser Land hat weder die Größe noch die Beschaffenheit, um die Welt mit Lebensmitteln aus Deutschland glücklich zu machen. Und zudem tragen wir als Gesellschaft die Folgen dieser Überproduktion, während die Verursacher die Gewinne einfahren — dies ist kein funktionierendes und tragbares Wirtschaften mehr!

Ich kenne 17 und 18 Jährige noch als junge Männer, die ihren (freiwilligen) Wehrdienst ableisten und vollwertige Mitglieder der Gesellschaft sind. Heute musste ich in der Zeitung lesen, dass mehrere Jugendliche wieder einmal in Heilbronn randalierten und dabei die Polizei an ihre Grenzen brachten; zwei dieser „Jugendlichen“, 17 und 18 Jahre alt, mussten von ihren Eltern (!) bei der Polizei abgeholt werden. Was für Waschlappen ziehen diese Eltern bloß groß! Es ist wohl nicht falsch anzunehmen, dass diese Eltern, so wie ihre völlig unnützen Sprösslinge auch, unserer Gesellschaft ebenfalls nur auf der Tasche liegen.

Die Stadtinitiative Heilbronn geht mit neuem Schwung in die kommenden Jahre, davon konnte ich mich gestern selber überzeugen. Schade fand ich es, dass Thomas Gauß das Ruder abgegeben hat, gefreut hat es mich, dass sich nun Thomas Aurich stärker einbringen wird.

Interessant war dabei auch die Rede des Heilbronner Oberbürgermeisters, welcher u.a. kundtat, dass sich eine „starke Stadt“ durch hohe Inzidenzen bemerkbar macht und damit dieser traurigen Entwicklung eine neue Note gab.

Ich finde es grundsätzlich nicht schlecht, wenn man in verfahrenen Situationen Dinge schönredet, denn das dient in erster Linie der Motivation der restlichen Akteure. Aber wenn man selbst die Ursache des Übels ist, bekommt das Ganze einen faden Beigeschmack.


Website des Tages:

Stadtinitiative Heilbronn

Ein Heilbronner Verein, der sich das Ziel gesetzt hat, die Kernstadt wieder etwas mehr zu beleben. Seine Website „Mein Heilbronn“ ist dabei eine gute Anlaufstelle, um mehr über Handel, Dienstleistung, Gastronomie, Unterkunft, Freizeit und Kultur zu erfahren.


Geburtstag des Tages:

Carlos Santana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.