30.6.02021

Haustiere sind eine gute Sache, vor allem dann, wenn man noch selbst kleine Kinder hat. Auch ich hatte einen ganzen Reigen an Haustieren, vom Hund über Meerschweinchen, Wellensittichen, Schildkröten aller Art, Zierfische bis wieder zurück zum Hund.

Und wenn man bereits als Kind Verantwortung für ein Haustier übernimmt, wirkt sich das sehr positiv auf die eigene Person aus. Zudem lernt man dabei, dass dies sehr viel eigene Zeit in Anspruch nimmt, egal für was für ein Haustier man sich entscheiden mag. Auch lernt man, dass ein Haustier einen über Jahre hinweg bindet und man sich entsprechend einschränken muss.

So war die Nachricht zu Beginn von COVID-19 nicht überraschend, dass sich viel mehr Menschen für Haustiere interessieren als gewöhnlich. Diese Nachricht war aber zugleich auch alarmierend, denn man konnte davon ausgehen, dass diese neu erworbenen Tiere länger leben werden als die Pandemie andauern wird. So werden nun auch Meldungen nicht überraschen, die davon berichten, dass immer mehr Haustiere ausgesetzt gefunden werden, zumal dann, wenn das Reisen und Urlauben wieder zunimmt.

Was lernen wir daraus? Wir lernen nichts daraus.

Die heutige Stadtrunde nach einem kurzen Regen begonnen und mit den ersten Tropfen eines noch kürzeren Schauers wieder beendet, das nenne ich gutes Timing. Aufgrund der Schnelle nur eine kurze Beobachtung: wenn man schon als „Ordnungsperson“ in Heilbronn unterwegs ist, sollte man seine „Arbeitszeit“ nicht für Privates verwenden. Wir Bürger haben Anspruch darauf, dass unsere Angestellten bestmöglich ihre Aufgaben verrichten und nicht nur möglichst bequem ihre Zeit absitzen!

Inzwischen auch schon Tradition sind die Preisverleihungen, die meine bessere Hälfte und ich jährlich im Rahmen des Europäischen Wettbewerbs veranstalten dürfen. Anfangs noch mit einer zentralen Veranstaltung mit Hunderten von Teilnehmern in Heilbronn, sind es inzwischen eher ganz familiäre Veranstaltungen bei den jeweiligen Preisträgerschulen vor Ort. So auch heute an der Grundschule Bad Rappenau.


Website des Tages:

Europäischer Wettbewerb

Ursprünglich eine französische Idee, verbreitete sich der Europäische Wettbewerb bald über das gesamte Bundesgebiet und ist inzwischen eine Institution in ganz Deutschland. Von Anfang an wurde dieser Wettbewerb von der EUROPA-UNION begleitet und beworben, so auch in Heilbronn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.