Beitragsfoto: Rathaus Heilbronn | © Shutterstock

9.3.02022

Beitragsfoto: Rathaus Heilbronn | © Shutterstock

Erfreuliches

Die letzte Schulstunde des Tages konnte ich wieder mit dem Vorlesen verbringen, wobei inzwischen die Schüler dem alten Herren die Bücher vorlesen. Und das Schöne daran ist, dass man jeden Woche aufs Neue Fortschritte bei den Schülern verbuchen kann.

Wenn diese jetzt noch das mit dem Stillsitzen hinbekommen, dann wird man es wohl vor lauter Freude kaum noch aushalten können.

Unterstützung

Eine einfache Möglichkeit für uns wäre es, die Ukraine dahingehend zu unterstützen, dass wir ukrainische Fahnenflüchtlinge oder Versprengte einsammeln und in unseren Kasernen zu kampfkräftigen ukrainischen Infanteriebataillonen zusammenführen. Nach einer entsprechenden Ausbildung und Ausrüstung können diese dann in ein paar Wochen ihrem Land maßgeblich und entscheidend helfen.

Sowohl die EU als auch die Bundeswehr haben die beste Expertise und ausreichend Erfahrung, um solche jungen Männer und gerne auch Frauen bestens und in kürzester Zeit fit für die Verteidigung ihrer Heimat und ihrer Familien zu machen.

Damit helfen wir der Ukraine und auch diesen unglücklichen Menschen, die sich wohl meist auch unabsichtlich aus ihrer Verantwortung gestohlen haben und zukünftig ansonsten kaum eine Chance haben werden, sich wieder in ihrer Heimat zu integrieren.

„Nach ukrainischen Behördenangaben dürfen zudem männliche Staatsbürger im Alter von 18 bis 60 Jahren das Land nicht verlassen. Man werde sie nicht über die Landesgrenze lassen, teilte der Leiter der ukrainischen Zollbehörde in Lemberg, Danil Menschikow, mit. Er bat die Menschen, keine Panik zu verbreiten und nicht zu versuchen, eigenständig die Landesgrenze zu überqueren.“

Ukraine ordnet Generalmobilmachung an — tagesschau 05:00 Uhr, 25.2.2022

§ 16 FAHNENFLUCHT

(1) Wer eigenmächtig seine Truppe oder Dienststelle verläßt oder ihr fernbleibt, um sich der Verpflichtung zum Wehrdienst dauernd oder für die Zeit eines bewaffneten Einsatzes zu entziehen oder die Beendigung des Wehrdienstverhältnisses zu erreichen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) Stellt sich der Täter innerhalb eines Monats und ist er bereit, der Verpflichtung zum Wehrdienst nachzukommen, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren.

(4) Die Vorschriften über den Versuch der Beteiligung nach § 30 Abs. 1 des Strafgesetzbuches gelten für Straftaten nach Absatz 1 entsprechend.

Wehrstrafgesetz (WStG)

Untragbar

Es zeichnet sich immer mehr ab, dass wir Deutschen die größten Unterstützer und Finanziers des russischen Angriffskrieges sind. Damit ist es nunmehr auch ausgeschlossen, dass die Putin-Freunde wie Gerhard Schröder in der deutschen Politik eine kleine Minderheit sind, denn sie waren bei allen entsprechenden Entscheidungen der letzten 22 Jahre immer in der Mehrheit.

Und so ist es auch nicht mehr weiter verwunderlich, dass unser OB und der Heilbronner Gemeinderat seine Nibelungentreue zur erst 2019 und dabei auch ganz bewusst abgeschlossenen Partnerschaft mit einer russischen Stadt, die übrigens seit spätestens 2014 voll und ganz mit im Ukrainekrieg verwickelt ist, festhält. Man hat doch von vorne herein gewusst, auf was man sich da einlässt! — Und wieder einmal hat man nicht erwartet, dass der Rest der Welt einer solchen deutsch-russischen Zusammenarbeit eher skeptisch gegenübersteht.

So ist es auch nicht weiter schlimm, dass der neue „Kumpel“ des OB heute wie folgt in der Heilbronner Stimme zitiert wird:

„Heute befreien unsere Truppen das ukrainische Land von den Nationalisten.“ Die Entscheidung Russlands, an der „Sonderoperation“ teilzunehmen, „wurde durch die Notwendigkeit verursacht, die vom achtjährigen Krieg erschöpfte Bevölkerung des Donbass zu befreien. Und wir, die Einwohner von Novorossijsk, unterstützen unseren Präsidenten bei dieser Entscheidung voll und ganz.“

Andrej Kravchenko, Bürgermeister unserer PArtnerstadt und Lokalsekretär der Putin-PArtei „Einiges Russland“ (Heilbronner Stimme, 09.03.2022: 27)

Da muss man sich jetzt auch nicht mehr weiter wundern, wenn sich unsere Gemeinderäte nicht (sehr) darüber erregen, wenn einige ihrer „Kollegen“ den Nationalsozialismus hochleben lassen oder mit zum Mord an demokratischen Volksvertretern aufrufen.


Website des Tages

Russia-Ukraine Monitor Map

Auf dieser Website werden geprüfte Informationen gesammelt, um sie (nach dem Krieg) einer interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung zustellen. Diese Daten kann man z.B. beim Wiederaufbau der Ukraine sehr gut nutzen.


Geburtstage des Tages

Bobby Fischer und Modest Mussorgsky

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.