ASB Jahresempfang „Zündstoff“

Beim heutigen Jahresempfang des Arbeiter-Samariter-Bundes der Region Heilbronn-Franken sprach der ehemalige Verfassungsrichter und Jura-Professor Dr. Paul Kirchhof über „Beherzte Freiheit”, was Stadtrat Fritz Kropp und ich sehr passend zu unserem aktuellen Wahlkampf fanden.

Der ASB Vorstandsvorsitzende Harald Friese war auch mit dem Jahr 2018 mehr als zufrieden und bedankte sich bei allen Mitgliedern, Mitarbeitern und Unterstützern für ihre teilweise jahrzehntelange Treue zur bereits 1909 gegründeten Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation.

Auch ließ er es sich nicht nehmen und erklärte, warum das Wort Samariter im Namen geführt wird: im 19. Jahrhundert wurden im Militär Sanitäter eingesetzt und in der Zivilgesellschaft ausdrücklich als Samariter bezeichnet – daher der Name Arbeiter-Samariter-Bund.

Nach der Rede Kirchhofs wurden die Anwesenden noch zu einem Imbiss geladen, und ich nutzte die Chance, mich mit Werner Eckert, dem Leiter des ASB-Rettungswesens auszutauschen und mich bei ihm für die jahrelange Unterstützung unseres inzwischen 30. Treffpunkts Europa in Heilbronn zu bedanken.

Alles in allem ein sehr gelungener Jahresempfang des Arbeiter-Samariter-Bundes Baden-Württemberg e.V. – Region Heilbronn-Franken.

Heilbronn im Sommer

„To be stupid, selfish, and have good health are three requirements for happiness, though if stupidity is lacking, all is lost.“

Gustave Flaubert, in einem Brief an Madame Louise Colet (13. August 1846)

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.