Musikvideo der Woche

5
(3)

Beitragsfoto: Konzert | © Bild von Pexels auf Pixabay

1971 veröffentlichten die Doors auf ihrem Album „L. A. Woman“ den Song „Riders on the Storm“. Ein Lied der LP stammte dabei von John Lee Hooker, was schon alleine den Erfolg der Langspielplatte garantierte.

Das wirklich Erstaunliche am hier veröffentlichten Song ist es wohl, dass dieser nicht nur vom Lied „Ghost Riders in the Sky: A Cowboy Legend” aus 1948 von Stan Jones beeinflusst sein, sondern sich auch auf Martin Heidegger beziehen soll. Hierbei wird gerne Heideggers Begriff der „Geworfenheit“ ins Spiel gebracht, der die Unausweichlichkeit des Daseins näher beschreibt.

Dies berücksichtigend, bekommt das Lied aus den 1970er-Jahren tatsächlich eine ganz andere Bedeutung. Was zumindest mir und vielleicht auch den meisten anderen Hörern damals nicht geläufig gewesen sein dürfte.

Into this house, we’re born 
Into this world, we’re thrown 
Like a dog without a bone

Riders on the Storm, 1971

Ich frage mich dabei, ob die Bandmitglieder um Jim Morrison herum tatsächlich Heidegger gelesen haben, oder nicht einfach nur nach einer tieferen Begründung für den Erfolg eines ihrer Lieder suchten. Wie auch immer, The Doors mit Heidegger in Verbindung zu bringen ist gerade in den 1970er-Jahren, als dessen Verstrickung mit dem Nationalsozialismus immer mehr hinterfragt wurde, zumindest aus heutiger Sicht etwas ungewöhnlich.

Verständlicher eher der Hinweis:

Girl, you gotta love your man 
Girl, you gotta love your man 
Take him by the hand 
Make him understand 
The world on you depends

Riders on the Storm, 1971

Nachtrag 29.4.2024

Gerne komme ich dem Hinweis nach, dass ich doch auch das „Original“ anfügen könnte, welches von Stan Jones stammt. Mir persönlich gefällt weiterhin Johnny Cashs Version etwas besser, aber auch die Version der Blues Brothers ist immer wieder hörenswert.

„Leave the informed sense in our wake
you be Christ on this package tour
– Money beats soul –
Last words, last words
out.“

Jim Morrison, 1971

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne, um den Beitrag zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Bisher keine Bewertungen.

Es tut mir leid, dass der Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie mich diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?

Seitenaufrufe: 61 | Heute: 1 | Zählung seit 22.10.2023

Weitersagen:

  • Heinrich, ich lese gerade das 2023 erschienene Buch von Ilona Jerger über Konrad Lorenz. Sehr oft wird hier auf Heidegger Bezug genommen, da er zur Zeit von Konrad Lorenz lebte, ebenso wie Wernher von Braun. H ist doch von den Franzosen entnazifiert worden, hat auch seine Lehrerlaubnis entzogen bekommen. Lg