Have questions?

Kommunalwahlkampf

Beitragsfoto: Have questions? | © Shutterstock

Anfang 2019 schrieb ich darüber, dass mir der Heilbronner Kommunalwahlkampf Spaß gemacht hat, obwohl ich dabei mein selbst gestecktes Ziel bei weitem nicht erreichte. Inzwischen sind bereits wieder gut drei Jahre ins Land gezogen, wobei vor Kurzem noch hier im Weblog Michael Georg Link MdB daran erinnert hat, dass schon wieder Halbzeit im Gemeinderat ist.

Gestern dann hat Josip Juratovic MdB bei unserem ersten Europäischen Frühstück darauf hingewiesen, wie wichtig das politische Engagement auf lokaler Ebene ist, und heute saß ich mit Herbert Burkhardt und Christian Spörer beisammen, um die kommenden Schritte der Freien Wähler in Heilbronn festzulegen.

Da ich vor Kurzem erst bei den Freien Wählern – Freie Wählervereinigung Heilbronn e. V. zum Ersten Vorsitzenden gewählt wurde, komme ich nicht mehr darum herum, mir schon jetzt erste Gedanken für den kommenden Gemeinderatswahlkampf zu machen — dieses Mal nicht nur als aktiver Wahlkämpfer, sondern zudem auch als einer der verantwortlichen Koordinatoren für den gesamten Wahlkampf aller Freien Wähler in Heilbronn.

Der Vorteil für mich dabei ist, dass ich mir keine großen Gedanken darüber machen muss, ob mich die Freien Wähler auch 2024 wieder mit auf ihre Liste nehmen, denn einen der 40 Listenplätze dürfte ich mir bis dahin verdient haben. Und so freue ich mich schon jetzt auf eine sehr interessante Vorwahlkampfzeit, die sicherlich nahtlos in den nächsten Gemeinderatswahlkampf übergehen wird.

Wenn auch Sie schon einmal daran gedacht haben, für den Gemeinderat zu kandidieren und Sie zudem noch Ihren Hauptwohnsitz in Heilbronn haben, dann können Sie gerne mit mir Verbindung aufnehmen. Wie bereits 2019 geschrieben, nach der Wahl ist auch immer vor der Wahl.

Allerdings hat jede Medaille zwei Seiten und so werde ich — eine Konsequenz aus dem heutigen Gespräch — wohl nicht darum herum kommen, mir wieder ein paar zusätzliche Social Media Accounts zuzulegen. Ich weiß jetzt schon, wer alles außer mir ebenfalls nicht sehr glücklich darüber sein wird. Aber wer „A“ sagt, muss wohl oder übel auch „B“ sagen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.